Notenheft mit sorbischen Schleifer Volksliedern für Akkordeon und Klavier

Herausgabe eines Notenheftes mit sorbischen Schleifer Volksliedern für Akkordeon und Klavier

Dyž gerc zagrajo, dźewjeć bóli zažyjo – Wenn der Musikant aufspielt, vergehen neunerlei Schmerzen

Seit der Herausgabe des Schleifer Liederbuchs / Slěpjański spiwnik im Jahr 2013 wurde von den verschiedensten Seiten der Wunsch geäußert bzw. nachgefragt, ob es möglich wäre, ein Notenheft mit ausgewählten Schleifer Volksliedern für Akkordeon zu erarbeiten, um diese beim Singen in geselliger Runde instrumental begleiten zu können. Diesem Wunsch sind wir gern nachgekommen; jedoch sei hier noch eine kurze Erklärung angeführt:

Bei der Erarbeitung des Schleifer Liederbuches / Slěpjański spiwnik wurde viel Wert auf Vollständigkeit, Authentizität und Ursprünglichkeit der Liedtexte gelegt. Es wurde darauf geachtet, dass alle überlieferten Texte und Melodien so vollständig wie möglich für die Nachwelt erhalten werden, sind diese doch Zeugnis und Ausdruck der Kulturgeschichte des Kirchspiels Schleife.

Mit dem vorliegenden Notenheft für Akkordeon oder Klavier soll eine Brücke zwischen dem Schleifer Liederbuch / Slěpjański spiwnik und dem Wunsch nach Vereinfachung durch besser handhabbare Verteilung von Textsilben auf die Noten geschlagen werden. Zu diesem Zweck wurden bisweilen Sätze umgestellt und in einigen Fällen sogar Worte ausgetauscht.

Das Heft stellt den Sangesfreudigen unter uns ein weiteres Hilfsmittel zum Erlernen und zum Singen der wendischen Volkslieder des Schleifer Kirchspiels zur Verfügung und soll helfen, das Schleifer Volksliedgut und insbesondere das Schleifer Sorbisch zu erhalten.

Das vorliegende Notenheft beinhaltet zwei unterschiedliche Arten von Bearbeitungen. 


1. Teil

Für die Erarbeitung der Harmonisierungen konnte Frau Britta Kamenz von der Musikschule Fröhlich gewonnen werden.

Diese Harmonisierungen sind insbesondere für die Begleitung mit Akkordeon in geselliger Runde geeignet, da sie auch für Laienmusiker leicht zu handhaben sind.


2. Teil

Die Arrangements der Volkslieder wurden durch Oksana Weingardt-Schön so ausgeführt, dass diese sich in Art und Weise völlig von denen im 1. Teil abgedruckten Harmonisierungen unterscheiden. Sie sind für die Akkordeon- und Klavierbegleitung geeignet.

Diese anspruchsvollen Arrangements/Kompositionen sind für den Akkordeonunterricht und für den anspruchsvollen Nutzer gedacht.

 



Projektzeitraum

2015 – 2018


Mitwirkende

1. Teil – Harmonisierungen:Britta Kamenz
2. Teil – Arrangements:Oksana Weingardt-Schön
Digitalisierung des Notenmaterials:Gerald Schön
Gestaltung und Satz:Gerald Schön, Markowski Medienagentur
Koordination:Hartmut Hantscho
DEDeutsch WENSchleifer Sorbisch