Mit-Autorenschaft und Herausgabe der Wortsammlung „Wie es einmal war - 1000 Wörter Schleifer Sorbisch“


„Kak to jo było. 1000 Slěpjańskich słowow – Wie es einmal war. 1000 Wörter Schleifer Sorbisch“

Der Verein Njepila-Hof e.V. pflegt getreu seinem Leitgedanken „Kak to jo było – Wie es einmal war“ auf dem Dreiseitenhof in Rohne altes bäuerliches Handwerk, sorbische Traditionen und Brauchtum. Im Jahr 2005 begannen die Mitglieder damit, sich regelmäßig zu treffen, um sorbischen Wortschatz zu sammeln und die Muttersprache der Jugendjahre wieder aufzufrischen. Während diese kleinen „Sorbischkurse“ wurde binnen 10 Jahren eine Sammlung von nahezu 1000 Wörtern zusammengetragen, welche den Bereichen Haus und Hof, Feld- und Viehwirtschaft sowie Dorfleben zugeordnet werden können.

Maßgeblichen Anteil hatte hierbei Dieter Reddo, auf den durch seine muttersprachliche Kompetenz der Großteil der Sammlung zurückgeht. Fachliche Unterstützung in der Anfangsphase erhielt der Njepila-Verein durch Antje Krautz.

Im Jahr 2015 nahm sich auf Wunsch des Njepila-Vereins der Schleifer Verein Kólesko z.t. der weiteren Bearbeitung und Fertigstellung der Sammlung an. Es folgten Digitalisierung, Korrekturen, Auffüllen der Wortliste auf 1000 Wörter, Vervollständigung der Beispielsätze und Hinzufügen grammatikalischer Informationen.

Das Layout und die Druckvorlage wurden erstellt. Die Zeichnungen zur Wortsammlung und das Umschlagbild fertigte der Rohner Künstler Jörg Tausch an.

Die Buchvorstellung erfolgte im Rahmen einer musikalisch umrahmten Präsentation am 05.08.2016 auf dem Njepila-Hof in Rohne.

 


Fotos: Markowski Medienagentur


Projektzeitraum

2015 – 2016 (Kólesko)


Presseartikel zum Projekt

Ein Ereignis von historischer Bedeutung

Serbske Nowiny10. August 2018

"Kak to jo było – wie es einmal war"

Lausitzer Rundschau08. August 2016

DEDeutsch WENSchleifer Sorbisch