Übermittler von Glück und Gesundheit

Serbske Nowiny26.11.2018

In den kommenden Wochen wird das Schleifer Dźěćetko wieder zu zahlreichen Veranstaltungen unterwegs sein. In einem neuen Buch wurden jetzt alle Einzelheiten über das Dźěćetko zusammengetragen.

Schleife (AK/SN). Zum ersten Mal wurden die Dźěćetka der acht Dörfer des Schleifer Kirchspiels in Buchform für die zukünftigen Generationen beschrieben und dokumentiert. Der Kólesko-Verein hat das Buch mit dem Titel „Gładźarnica – Die Christkinder des Kirchspiels Schleife“ herausgegeben. Dafür waren langjährige Recherchen erforderlich. „Die Forschungen führten ins Sorbische Museum in Bautzen, in das Stadtmuseum, ins Sorbische Institut, in das Museum für europäische Volkskultur Berlin sowie in Privatarchive“, sagte Hartmut Hantscho, Vorsitzender des Kólesko-Vereins, am vergangenen Freitag bei der Buchpremiere in der Schleifer Kirche.

Elvira Rathner hat die Texte geschrieben und die Fotos ausgesucht. Das Projekt unterstützt haben Juliana Kaulfürst als Lektorin, Jörg Tausch als Gestalter des Titelbilds, Karsten Nitsch als Fotograf und Gerald Schön als Verantwortlicher für die Gestaltung und den Satz. Das Stichwort „Gładźarnica“ betont die Bedeutung der Anputzfrauen. Das Buch hat die Stiftung zu Hause in Schleife, Rohne und Mulkwitz gefördert. Detailliert beschreibt Rathner die einzelnen Trachtenteile und wie sie angekleidet werden. „Dazu sind nur wenige historische Fotos erhalten geblieben.“ Das älteste bekannte Bild eines Schleifer Dźěćetko im Pfarrgarten stammt aus dem Jahre 1890. Der Fotograf ist unbekannt. Heute besucht das Dźěćetko im Advent Kinder ebenso wie Senioren und überbringt ihnen Gottes Segen, Glück und Gesundheit.

„Mit der geschickten Auswahl an Worten und Bildern ist es Elvira Rathner gelungen, den Zusammenhalt und die innere Verbundenheit der Einwohner aller Dörfer unseres Kirchspiels mit ihren gemeinsamen Wurzeln und Traditionen zu beschreiben“, unterstrich der Ortsvorsteher von Schleife Wolfgang Goldstein in der Laudatio. „Diese detaillierte Beschreibung der einzelnen Teile der Dźěćetko ist bisher wohl einzigartig.“ Außerdem hat die Autorin der Neuheit die Trachten für alle acht Dźěćetka – für Schleife, Trebendorf, Klein Trebendorf, Halbendorf, Groß Düben, Rohne, Mulkwitz und Mühlrose – selbst genäht. „Für mich ist das Buch ein Meilenstein bei der Bewahrung des Schleifer Erbes. Denn gerade im Schleifer Kirchspiel sind der Glaube und die sorbischen Traditionen bis heute eng miteinander verbunden“, sagte die Pfarrerin Jadwiga Mahling.

Das Buch ist zu einem Preis von 25 Euro im SKC Schleife, der Smolerschen Buchhandlung, der Lodka in Cottbus und beim Kólesko-Verein erhältlich.


Projekte

Gladźarnica: Die Schleifer Tracht – Teil 1: Dźěćetko

Ein weiteres spezielles Betätigungsfeld unseres Vereins ist die Pflege und Erhaltung der traditionellen regionaltypischen sorbischen Trachten in ihrer ursprünglichen Art und Weise.

DEDeutsch WENSchleifer Sorbisch